Was ist Akupunktur TCM

Von allen Therapieverfahren der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) hat sich die Akupunktur TCM am weitesten im westlichen Gesundheitssystem durchgesetzt und weiterentwickelt. Ihr besonderer Vorteil ist: sie ist nicht nur effektiv, sondern auch nebenwirkungsarm.

Die Wirkungsweise der Akupunktur wird seit vielen Jahren intensiv erforscht, viele Zusammenhänge sind bereits aufgeklärt. Demgegenüber steht das traditionelle chinesische Verständnis, wonach der gesamte Organismus von einem dichten Netzwerk von sogenannten Meridianen durchzogen ist.

Dort wird auch von einer Lebensenergie gesprochen, welche in China „Qi“ genannt wird. Diese lebenserhaltenden Kräfte sind aber gleichzeitig wirksam.

Durch die Stimulation der Punkte dieser Meridiane, kann der Energiefluss reguliert werden – ein zu wenig oder im Gegenteil zu viel von Yin und Yang kommt wieder ins Gleichgewicht. Dadurch werden Störungen im Körperinneren beseitigt oder gelindert.

Welche Krankheiten kann Akupunktur behandeln?

Das Ziel einer Behandlung durch traditionelle chinesische Medizin ist es, den ganzen Menschen zu behandeln und nicht eine lokale Krankheit, denn jede Krankheit oder körperliche Störung ist eingebunden in den ganzen Organismus. Jede Störung unterliegt einer individuellen Entwicklung und hat sich mit der individuellen Geschichte eines Menschen entfalten können. Auch wenn sich wichtige Symptome ähneln, so sind die Ursachen doch meist vielfältig und unterschiedlich. Deshalb muss auch die Therapie unterschiedlich sein.

Im allgemeinen hat sich gezeigt, dass Störungen wie Schlaflosigkeit, Stressreaktionen, Energielücken, Schmerzen (akute und chronische), hormonelle Störungen, funktionelle Erkrankungen, Allergien, Heuschnupfen, Unfruchtbarkeit, hormonelle Störungen, Alterserscheinungen sowie auch chronische Erkrankungen sehr gut auf die Akupunktur ansprechen.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine Liste von Erkrankungen veröffentlicht die erfolgreich mit Akupunktur behandelt werden können:

Bronchopulmonale Erkrankungen:

Bronchitis Pseudokrupp, Hyperreagibles Bronchialsystem, Asthma bronchiale

Herz-Kreislauf-Erkrankungen:

Funktionelle Herzerkrankungen, Hypertonie, Hypotonie, Durchblutungsstörungen

Gynäkologische Krankheitsbilder:

Zyklusstörungen, Dysmenorrhoe, Prämenstruelles Syndrom, Klimakterisches Syndrom, Mastopathie

Fertilitätsstörungen

bei der Fau und bei dem Mann (unerfüllter Kinderwunsch), Frigidität

Schwangerschaft und Geburt:

Schwangerschaftsbeschwerden, Geburtsvorbereitung, Geburtseinleitung, Geburtserleichterung, Laktationsstörungen

Neurologische Erkrankungen:

Migräne, Spannungskopfschmerz, Trigeminusneuralgie, atypischer Gesichtsschmerz, Interkostalneuralgie, Zosterneuralgie, Phantomschmerz, Polyneuropathie, Parästhesien Lähmungen, Fazialisparese Vegetative Dysfunktion

Gastrointestinale Erkrankungen:

Funktionelle Magen-Darm-Störungen, Singultus, Hyperemesis, Ösophagitis, Gastritis, Gastroenteritis, Ulcus ventriculi, Ulcus duodeni, Cholezystitis, Hepatitis, Obstipation, Diarrhoe Colon irritabile (Reizdarm), Colitis ulcerosa, Morbus Crohn

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungssystems:

Myofasziale Schmerzsyndrome, Radikulärsyndrome, Pseudoradikulärsyndrome, Arthralgien, Arthrosen, Arthritis, rheumatoide Arthritis HWS-Syndrom, Tortikollis, BWS-Syndrom LWS-Syndrom, Lumbago, Ischialgie Schulter-Arm-Syndrom, Periarthritis humeroscapularis, Epikondylopathien, Karpaltunnelsyndrom, Coxarthrose, Coxalgie Gonarthrose, Gonalgie, Tendinopathien (Erkrankungen der Sehnen, z.B. Tennis-Ellenbogen, Achillessehnenentzündung

Psychische und psychosomatische Störungen und Suchterkrankungen:

Depressive Verstimmungen, Depression Schlafstörungen, Erschöpfungszustände Psychovegetatives Syndrom, Unruhezustände, Entgiftungsbehandlung und Therapiebegleitung bei Suchterkrankungen wie: Alkoholabusus, Nikotinabusus, Bulimie, Adipositas

Urologische Erkrankungen:

Cystitis, Prostatitis, Pyelonephritis, Funktionelle Störungen des Urogenitaltraktes: Reizblase Harninkontinenz Enuresis nocturna, Impotenz

Hauterkrankungen:

Urtikaria (Nesselsucht) Neurodermitis

frauenarzt schwamendingen Dr. med. (I) A. Fürst

Dr. med. (I) Armin Fürst

Facharzt mit Fähigkeitsausweis Akupunktur – TCM ASA
Krankenkassen-Grundversicherung anerkannt

Kontakt
Arztpraxen in Dübendorf, Binz, Uster, Zürich-Schwamendingen