Print Friendly, PDF & Email
TCM gegen COVID-19

Eine bislang in Europa wenig beachtete Tatsache ist, dass in China bei sehr vielen Patienten erfolgreich chinesische Arzneimittel eingesetzt wurde, um die mit dem Coronavirus erkrankten Patienten zu helfen.

Ausser der rigorosen Quarantäne-Massnahmen, ist der breite Einsatz von TCM wahrscheinlich der Grund, dass die Ausbreitung des Coronavirus in China bereits eingedämmt werden konnte.

TCM kann sowohl in der Prävention, wie auch bei einer akuten Infektion eingesetzt werden.

Seit Beginn der chinesischen Geschichtsschreibung wurden 321 grössere Epidemien geschichtlich festgehalten.

Die chinesischer Arzneimitteltherapie wurde somit in der Geschichte Chinas wiederholt erfolgreich im Kampf gegen verschiedene Infektionskrankheiten eingesetzt.

Solange bei uns kein geigneter Impfstoff bzw. spezifische Medikamente zur Verfügung stehen, ist der Einsatz von chinesischer Arzneimitteltherapie durchaus eine gute Option. Insbesondere in Anbetracht, dass sie wenig schwerwiegende Nebenwirkungen verursacht und in China bereits breit erprobt wurde.

TCM-Telefonsprechstunde

Bei Interesse können Sie gerne einen Telefontermin mit einem unserer Fachärzten vereinbaren:

Die chinesischen Arzneimittel werden Ihnen direkt von qualifizierten schweizer Apotheken nach Hause geliefert.

Links:
Traditional Chinese Medicine for COVID-19 treatment (Pharmacological Research, Volume 155)
TCM gegen COVID-19 erhält erstmals Genehmigung

TCM im Einsatz gegen COVID-19 und andere Atemwegsinfektionen
Kontakt
Arztpraxen in Dübendorf, Binz, Uster, Zürich-Schwamendingen